Selbstliebe

Ich glaube an die Liebe. Weil sie die einzige Kraft ist, die heilt, dient, teilt und empfängt.

~ Ella, radicalselflovejuly ~ Tag 04

Eines heißen Tages saß ich im Schatten vor einem alten Schafstall auf dem Jakobsweg und beobachtete die vorbeiziehenden Pilger. Viele blieben an dem kleinen Stand stehen, der davor aufgebaut war, erstaunt und begeistert von den liebevoll ausgewählten biologischen Produkten und dankbar für die frischen Getränke. Verwundert erkannten manche alte Weggefährten, die ihnen lächelnd die Dinge reichten. Und all dies kostete sie nichts außer eventuell einer freiwilligen “Donativo” Spende. An diesem Tag hatte ich beschlossen zu bleiben, in diesem alten halb offenen Schafstall mit einem Feuer als Kochstelle und der nächsten Wasserquelle in 20 Minuten Fußweg.

 

IMG_3882Das Konzept der “Casa los Dioses” auf einem Hügel vor Astorga ist: Jeder wird behandelt wie ein Gott. An dem Tag, an dem du eintriffst, darfst du nichts tun. Du wirst bedient von denen, die bereits länger dort sind. …das klingt entspannt und einfach. Doch viele sind an ihrem ersten Tag in Tränen ausgebrochen. Es schien ihnen fast unmöglich zu sein, das Dienen der anderen zu akzeptieren, es anzunehmen.

Oft ist es die Selbst-Liebe, die wir uns nicht trauen. Die eigenen Bedürfnisse, die auf der Strecke bleiben. “Egoismus” ist das Wort, das schnell zur Hand ist, wenn man sich um sich selbst kümmert. Dabei wissen wir doch, dass wir anderen nur geben können, wenn wir selbst genügend Kraft haben. Und – seien wir mal ehrlich – wer, wenn nicht wir selbst, KANN sich denn am besten um uns kümmern? Wer, wenn nicht wir, gestaltet unser Leben, unsere Erfahrungen, unsere Ansichten?

Wie also können wir lernen, uns selbst mehr Liebe zuteil werden zu lassen? ^_^

Selbst-Liebe ohne Vergebung ist wohl fast ein Ding der Unmöglichkeit. Iyanla Vanzant führt uns durch ihre eigenen Erkenntnisse, ihre eigene Reise zur Verbung und gibt uns z.B. Meditationen und EFT (Emotional Freedom Tapping) an die Hand. Siehe z.B. “3 Tools To Help You Forgive Someone” oder einen Auszug aus ihrem Buch “Forgiveness”

Jen Saunders hat einen “einfühlsamen Guide um dich an deine eigene Göttlichkeit zu erinnern” kreiert ~ Devotion to Self, Selbst-Hingabe. Ein vierwöchiger schön gestalteter Kurs, um sich selbst kennen und mehr lieben zu lernen, mit Meditationen, Mantras, Mentoren-Interviews und Aufgaben wie z.B. deiner Devotion to Self – Zeremonie. Ich fand ihn wunderbar. :-)

In ihrer Instagram Challenge “Radical Self Love July” fordert dich Gala Darling heraus, jeden Tag eine kleine kreative Aufgabe zu lösen und das Ergebnis zu teilen. Hier geht es um Spaß und Kreativität! ^_^ Ich bin dabei.

Deborah King teilt mit dir ihre “7 Schritte um dich selbst zu deinem eigenen ganz besonderen Jemand zu machen”.

Eine meiner absoluten Lieblingsmeditationen ist “You Are Love” von Lee Harris.

Jana Haas über die Liebe, die stets in Selbstliebe wurzelt.

 

Oder schreibe einen Liebesbrief an dich selbst wie es Fiona Horne in “In 7 Tagen magische Kräfte wecken” als Teil eines Selbstliebe-Rituals beschreibt:

(…) Betrachte eines deiner Babyfotos, blicke tief in die Kinderaugen und denke darüber nach, was du seitdem alles gesehen und getan hast. Nimm dir Zeit all das zu würdigen. Nun schreibst du auf rosafarbenem Papier einen Liebesbrief an dich selbst – so, als ob du dich gerade in dich selbst verliebt hättest. (…)

~ Fiona Horne in “In 7 Tagen magische Kräfte wecken”

 

Beltane Blessing Altar

Viel Mut und Spaß bei der Hingabe an Euch Selbst ^_^,

Elena

 

 

Kommentare sind deaktiviert