Space Clearing ~ Kindheitserinnerung

Im letzten November habe ich den Elemental Space Clearing® Kurs bei Denise Linn begonnen. Wahrscheinlich kann man schnell ausmachen, dass ich ein Fan von Denise bin, seit mir ihr Buch “Vergangene Leben ~ Gegenwärtige Wunder” in die Hände gefallen ist. Tatsächlich habe ich also jeden ihrer online zugänglichen Kurse gemacht. ^_^* Manche nur für mich selbst wie Soul Coaching® oder Unlock the Secret Messages of Your Body, manche zur Zertifizierung wie Gateway Dreaming™ oder Soul Coaching® Oracle Card Reader. Dieser Space Clearing Kurs allerdings fühlt sich an, als würde endlich alles zusammen kommen.

Knapp einen Monat nachdem ich angefangen hatte – ich hatte niemanden eingeweiht, hat mir meine Mutter eine alte Geschichte mitgebracht. Diese Geschichte hatte ich ihr wie etliche andere erzählt bevor ich in der Lage war zu schreiben, damals war ich vier Jahre alt:

Es war einmal ein armes kleines Hexenhaus, weit weg in Deutschland, früher wohnte eine Hexe darin, auf einer Wiese stand es, weit weg in einem Wald. Es war ganz arm, die Vorhänge waren zerrissen, einer lag schon auf dem Boden.
Da kam ein fröhliches Mädchen mit seiner Mutter dorthin. Das Mädchen sagte: „Hier möchte ich wohnen!“ Auf sie wartete eine Blume, die war sehr groß gewachsen. Sie brachten neue Vorhänge an, machten alles wieder schön. Dann hatten sie die Rolläden zugemacht, sich hingelegt, zugedeckt und geschlafen.
Es war eine wunderbare Ruhe auf der Wiese im Wald. Es gab keine Autos und keine Straßen, es war immer still.

….

Zuerst fand ich es einfach nur schön eine meiner ersten Geschichten wieder bekommen zu haben. Dann fiel mir auf, dass es darum geht ein “armes” altes Haus zu reinigen und zu neuem Leben zu erwecken, alles wieder “schön” zu machen und wie die “wunderbare Ruhe” am Schluß hervorgehoben wird. *l* Für mich war das ein Symbol, das ich staunend angeschaut habe, als hätte ich die Geschichte zum ersten Mal verstanden. Es war eine kleine Rückversicherung, so als hätte ich damals schon gewusst, dass mich mein Weg einmal ganz natürlich in diese Richtung führen würde. *s*

Ob es so war? Hattet ihr schon einmal Vorahnungen? Oder ist diese Frage gar nicht so wichtig, sondern viel interessanter wie wir Dinge wahrnehmen und wie sich diese Wahrnehmung über die Zeit verändern kann? ;-)

Liebe Grüße,

Elena

Kommentare sind deaktiviert